You are not logged in.

31

Monday, April 3rd 2023, 6:19pm

Ja, seine letzte Tournee 2014 sollte auch die letzte Tournee dieser Größenordnung werden. Das stand schon vorher fest. Er wollte weiterhin Konzerte geben, aber nur noch Einzelkonzerte.

Die Geburtstagsgala zu seinem 80., da fand ich ihn auch nicht glücklich. Da stimme ich dir zu. Außerdem war die ganze Gala einfallslos mit Künstlern, die seine Lieder sangen und teilweise mit Udo nie was am Hut hatten. Und einem Moderator namens Kerner, der überhaupt nicht zu dieser ehrenvollen Veranstaltung passte. Udo machte gute Miene zum bösen Spiel.

Und nochmal zu Jenny und John. Wenn die heute abschätzig über Freddy Burger reden, weil die der Meinung sind, Freddy hätte ihrem Vater zuviel abverlangt, dann muss man aber fragen, wo waren sie denn als ihr Vater noch lebte? Die hätten ja intervenieren können. Haben sie aber nicht. Hinterher dann die Klappe aufreißen, ist zu billig. Gerade Jenny hätte ihren Vater aktiv unterstützen können, z.B. im Management. Stattdessen tänzelte sie in so einer billigen Daily Soap wie Rote Rosen umher, die ich übrigens nie angeschaut habe. Eine echte Schauspielerin war sie sowieso nie. Bei ihrem Vater im Management hätte sie ein gutes Auskommen gehabt und hätte ihren Vater moralisch unterstützen können.

32

Tuesday, April 4th 2023, 4:57pm

Die Promotour und Geldschneiderei im Rahmen des "Da Capo" Projekts spricht ja Bände. Im Vergleich hat mir die Auswahl der beiden "Merci Udo" Sampker wesentlich besser gefallen, was ja ein Pluspunkt für Freddy Burger ist.

Ohne diesen wäre Udo übrigens nicht da gewesen, wo er zuletzt war. Somit wären die Kontostände der beiden Kinder heute auch nicht dieselben.

Zudem haben die beiden ehelichen Kinder ausschließlich durch ihren Nahmen Bekanntheit (ich vermeide das Wort Ruhm) erlangt. Jenny ist eine mittelklassige Schauspielerin, die vielleicht bei einem örtlichen Bauerntheater Erfolg hätte.
John ist ein ganz normaler DJ, aber halt nur einer von unzählig vielen in München.

Ich glaube, JEDEM Fan würde es einfach genügen, die bisher nur als Vinyl veröffentlichten Werke digitalisiert auf den Markt zu bringen und jedes Album mit Non-Album-Singles oder unveröffentlichten Tracks der jeweiligen Zeit zu ergänzen.

33

Saturday, April 8th 2023, 8:02am

Wenn man den Hals nicht voll kriegt....

Auch Niki Lauda findet keine Ruhe.
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/l…84188.bild.html


Ich sag dazu nur. Es gibt eine Gerechtigkeit im Leben. Dass jeder einmal zwei Meter tiefer liegen muss. Und auch Niki Laudas Witwe kann nichts mitnehmen, gar nichts.

34

Saturday, April 8th 2023, 10:40pm

Eigentlich sollte man in diesem Forum mit den üblichen Umgangsformen neutral diskutieren können.
Anscheinend ist dies aber nicht möglich, da manche Udos letzten Willen genau kannten (waren beim Zustandekommen und der Eröffnung des Testaments später wohl dabei) und wissen exakt, dass die Kinder geld- und raffgierig sind und nichts im Leben geleistet haben.
Das ist Stammtisch Niveau und sollte hier nicht hingehören. In meinen Statements sind lediglich Gedanken und Ansichten geäußert, ohne persönlich zu werden. Es wurde aber nie behauptet, dass es so ist. Andere wissen aber genau, was da vor sich geht. "Bild" lässt grüßen!

Man kann nur dass beurteilen, was veröffentlicht wurde und das Verhalten daraus. Da Auszüge von Udos Testament veröffentlicht wurden (frag mich nicht durch wen, denn irgendjemand quatscht immer), muss man dies als Fakt ansehen dass Udos letzter Wille u.a. war, dass sich sein Freund und Manager Freddy Burger um den musikalischen Nachlass vollständig kümmern soll. Dass nun die Kinder Jenny und John mehrere Jahre gegen den letzten Willen ihres Vaters prozessiert haben, der zu einer gütlichen Einigung geführt hat, jetzt aber erneut prozessieren wollen, weil sie offensichtlich alle Rechte am Gesamtwerk besitzen wollen, wirft ein sehr schlechtes Licht auf die beiden.

Dieses miserable Verhalten ist nicht zu verstehen und es gibt auch keinen Sinn, Jenny und John in Schutz zu nehmen.

Deinen Einwand von wegen, Udo Jürgens wäre damals im hohen Alter zu Tourneen mit vielen Konzerten gedrängt worden, ist Blödsinn. Dann kennst du Udo Jürgens überhaupt nicht. Udo war Vollblut Musiker und sein Lebenselixier war, fast ununterbrochen auf der Bühne zu stehen. Nahezu alle zwei Jahre hat er eine Tournee durchgeführt, dazu kamen noch einige Solokonzerte verschiedener Jahre. Dein Einwand mit internationalen Künstlern die in Deutschland immer nur ein paar Konzerte geben, ist zu sagen: Auch Udo Jürgens hatte Ende der 60-er bis Mitte der 70-er Jahre in mehreren Ländern nur einzelne Konzerte gegeben. Udo war damals zwar in der ganzen Welt unterwegs, von Europa über Südamerika bis nach China und Japan, aber es waren dort auch nur Einzelkonzerte.

Mir scheint, dass du die Karriere von Udo Jürgens nicht wirklich verfolgt hast.

stimmt nicht uj hat lange touren durch japan, südafrika und australien gemacht. bei südamerika bin ich mir nicht sicher