You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Die Udo Jürgens Fan-Site. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Occupation: Administrator / System Account udofan.com

  • Send private message

Sunday, September 1st 2019, 9:50am

Der Mann, der Udo Jürgens ist

Calendar

TV/Radio

Location

TV: SWR

Start

Thursday, September 26th 2019, 11:45pm

End

Friday, September 27th 2019, 1:15am

Comments

0

Es ist ein Gedanke, der ihn quälte, aber Udo Jürgens versuchte nicht, ihm aus dem Weg zu gehen. Nach mehr als sechzig Jahren auf der Bühne sagte er über seine Zukunftspläne: „Wenn du ein Abschiedslied, ein richtig gutes machst, dann muss man den Tod durchhören durch das Lied. Und darüber kann ich jetzt nicht singen in diesem Moment.“ Nein, loslassen will er nicht. Er hat mit seinen Konzerten die ganze Welt bereist: Er ist in Brasilien aufgetreten, hat in China und Südafrika gespielt. Shirley Bassey, Sammy Davis Jr. - die ganz Großen sangen seine Kompositionen. Wer ist dieser Mann, den Frauen anhimmelten und Männer wegen seiner Lässigkeit beneideten? Wie blickte Udo Jürgens auf ein Leben zurück, das ihn zum reichen Mann gemacht hat und das ihm unvergessliche Momente auf der Konzertbühne geschenkt hat? Was waren die Tiefpunkte, in denen auch einer wie er nicht mehr weiterwusste? Er hatte immer etwas zu sagen. Zu seinem 80. Geburtstag und vor Beginn seiner vermutlich letzten großen Tournee, hat er die Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech zu intensiven Gesprächen getroffen. Dabei gestand Udo Jürgens: „In den Stunden nach einem Konzert öffnet sich die Tür zur Einsamkeit.“ Ohne Scheu erinnert sich Udo Jürgens in den Gesprächen an die quälenden Zweifel seiner Anfangsjahre. Auch seine Amouren sind Thema: „Treue ist keine Frage des Charakters, sondern der Gelegenheiten.“ Er ist zweimal verheiratet gewesen: „Ich wollte eine gute Ehe führen, habe es aber nicht geschafft.“ Was macht ein glückliches Leben aus? Habe ich die Zeit genutzt? Diese Fragen stellt sich Udo Jürgens bis heute. Keiner hat über die Liebe und die Einsamkeit eindringlicher gesungen als er. Was bleibt? Mit seinem Bruder, dem Maler Manfred Bockelmann, hat er die Frage nächtelang diskutiert. Auch ihn besuchen die Autoren in seinem Atelier. Außerdem zeichnen Tochter Jenny Jürgens und Sohn John sowie Weggefährten wie Joachim Fuchsberger und seine Manager ein Bild von „dem Mann, der Udo Jürgens ist“.

Quelle: tvinfo.de