You are not logged in.

  • "Udofan" started this thread

Posts: 448

Occupation: Administrator / System Account udofan.com

  • Send private message

1

Sunday, May 13th 2018, 7:09pm

Rückblick: "Gehet hin und vermehret euch"

Der SRF erinnert an die Veröffentlichung von "Gehet hin und vermehret euch" vor 30 Jahren; hier der Link dazu:

"Schlagermosaik - Udo Jürgens las dem Papst die Leviten"



<< Trotz Überbevölkerung verbot Papst Johannes Paul II in den 1980er- Jahren den Menschen in der dritten Welt den Gebrauch von Kondomen. Eine Haltung, die Schlagersänger Udo Jürgens auf die Palme brachte. Sein Titel «Gehet hin und vermehret euch» ist denn auch als direkte Trotzreaktion zu verstehen.

Papst Johannes Paul II hatte viele Verehrer. Angesichts des überbordenden Bevölkerungswachstums, das sich bereits vor 30 Jahren abzeichnete, war seine prüde Haltung Kondomen gegenüber allerdings mehr als fraglich. Dies rief Udo Jürgens auf den Plan, der kein Blatt vor den Mund nahm. Davon konnte ihn weder Papst noch Kirche abhalten.
Die Reaktionen liessen nicht lange auf sich warten
So politisch engagiert und berechtigt sein Lied «Gehet hin und vermehret euch» auch war, so drastisch waren die Reaktionen darauf. Der konservative Bayerische Rundfunk der 1980er- Jahre boykottierte den Titel. Die Plattenfirma wollte ihn partout nicht als Single auskoppeln. Im Endeffekt verweilte das mutige Lied eher unbemerkt auf seinem Werk «Das blaue Album» von 1988.

Schade, wie auch unser Schlagerexperte Roger De Win findet, denn Udos Mut hätte honoriert werden sollen. Die meisten Schlagerinterpreten würden sich gar nicht getrauen sich politisch zu äussern. Gerade dadurch hob sich Udo von der breiten Masse ab und schuf wertvolle Kompositionen, die weit über das Image des seichten Schlagers hinausgehen. Beachtlich: Als «Gehet hin» ausgekoppelt wurde, zählte die Weltbevölkerung rund fünf Milliarden Menschen – heute sind es bereits siebeneinhalb! >>



Quelle: srf.ch

2

Wednesday, May 16th 2018, 10:08am

Danke für den Link. Es ist ein großartiges Lied, eine wichtige Botschaft und eine tolle Komposition!

Eigentlich doch unverständlich, dass trotz der Kontroverse die Charts nicht erreicht wurden. Das zeigt offenbar, wie meinungsmächtig die Radiosender damals waren. Aber das Boykott hat doch nur der BR vollzogen, oder?

Heute würde durch die sozialen Plattformen eine große Aufmerksamkeit erzeugt und ein solches Lied (bzw. mit solch kritischem Echo) würde sicher weit nach oben steigen in den Charts.

3

Monday, May 18th 2020, 1:15am

Ich persönlich kann mich mit dem Lied nie so recht anfreunden. Die Überbevölkerung ist ein wichtiges Thema. Aber man kann kaum behaupten, dass die Kirche alleinige Schuld daran trägt. Vorallem in Asien hat die Kirche ja kaum Einfluss. Und im katholischen Italien gibt es keine Überbevölkerung. In meinen Augen zählt dieses Lied zur Kategorie "Gut gemeint - schlecht umgesetzt." Die 'Krone der Schöpfung' fande ich da wesentlich besser.

4

Wednesday, August 19th 2020, 3:37pm

Dieses Lied mochte ich früher auch nicht, aber in letzter Zeit spiele ich die ganze Diskografie regelmäßig ab und wundere mich, dass manche Songs jetzt mir eigentlich gefallen.

5

Thursday, August 27th 2020, 7:33pm

Gehet hin und Vermehret Euch

Ist ein super Song. Zum Beitrag von Ramona301: "...und wundere mich, dass manche
Songs jetzt mir eigentlich gefallen." - In dieser Zeile ist was Wahres, mir ist es bei Udo-Liedern eigentlich fast immer so gegangen. Je öfter ich sie gehört habe, desto besser haben sie mir gefallen.

Schön, daß es im Forum was zu lesen gibt :)

6

Friday, September 25th 2020, 3:18pm

Da kann ich mich auch anschließen. Ich habe mir in letzter Zeit viele seiner Lieder und CD´s angehört und muss sagen, dass mir doch das ein oder andere Lied um einiges besser gefallen hat als früher. Da sieht man mal wie sich sein eigener Geschmack so über die Zeit verändert.

Similar threads